Bio bedeutet sowohl für uns als auch für Euch „Wissen“ & „Transparenz“.

Wissen was drin ist im Honig und Transparenz bei der Produktentstehung.

Bio bedeutet…

… kein pestizidbelastetes Wachs in den Bienenbeuten, da kein Wachskreislauf sondern  die Wachsstrecke angewendet wird bei der sich die Schadstoffe aus Spritzmitteln oder Bienenbehandlungsmitteln nicht im Wachs ansammeln können. Denn auch unsere Bio Bienen können nicht zwischen „Pestizid“-Blüte und Bio-Blüte unterscheiden

… naturbelassene Holzbeuten

… keine auf Insektiziden basierenden Bienenmedikamente

… keine Wanderung mit den Bienenvölkern in konventionell bewirtschafteten Kulturen.

…das Tierwohl durchzusetzen. Kein Drohnenrahmen schneiden, kein Schneiden der Flügel der Königinnen, kein Abdrücken und damit „austauschen“ von leistungsschwachen Königinnen.


Biologische Bienenhaltung bedeutet aber auch landwirtschaftlichen Bio-Betrieben den Rücken zu stärken, die nach den gleichen Prinzipien arbeiten. Wir können uns nicht als naturnahe Menschen/Imker bezeichnen, wenn wir unser Winterfutter für die Bienen aus konventioneller Landwirtschaft beziehen, in der insektizide zum Einsatz kommen, die nicht nur unseren Bienen und Kunden schaden sondern auch alle anderen Insekten vernichten, die nicht den Imker haben, der sie „nachzüchtet“.

 

Wissen und Transparenz für euch und uns kommt nur durch regelmäßige Kontrollen. In unserem Falle durch eine unabhängige Kontrollstelle (ABCERT), die die Einhaltung sowohl der europäischen als auch der Bioand Richtlinien überprüft. Hierbei wird sowohl die Haltung überprüft als auch Wachs- und Honigproben zur chemischen Analyse entnommen.